Jedem Farmer eine Kuh.

Eine Kuh für mehr Bio? Was dahinter steckt:


Bio-Farmer der Chetna Kooperative erhalten zweieinhalb Mal mehr Einkommen als konventionelle Baumwollfarmer. Dennoch drückt immer mal wieder hier und da der Schuh. Dafür sind wir vor Ort in den Dörfern der Dibella Farmer und haben ein offenes Ohr für deren Belange. Kurz vor Corona haben wir ein Dorf im indischen Bundesstaat Telangana besucht. Die Farmer berichten, dass sie mehr Kühe benötigen würden, um deren Dunk als natürlichen Dünger auf die Felder zu bringen. So einfach geht Bio! Doch mit 300 EUR pro Kuh ist die Anschaffung für Farmer nahezu unerschwinglich. Ein paar Kühe für alle 50 Familien in der Dorfgemeinschaft, würde nur Unfrieden stiften. So kam Ralf die Idee über die von Dibella gegründete GoodTextiles Foundation das Fundraising Projekt  "Jedem Farmer eine Kuh" ins Leben zu rufen. Dieses außergewöhnliche Projekt findet großen Anklang. "Wir freuen uns, über die Welle der Begeisterung und die ersten Spendenzusagen für dieses fantastische Projekt," so Ranga Rajan, Projektkoordinator in Indien. 

 

Projekt Details:

Baumwollfarmer wünschen sich mehr Kühe, um ihren Dunk als natürlichen Dünger auf die Bio-Baumwollfelder zu bringen 

Projekt Budget:

Eine Kuh für jeden Landwirt

Ein Dorf mit 50 Bauern = 50 Kühe

Eine Kuh = 300 EUR

 

Wie Sie helfen können:

Mit einem Betrag von 300 EUR unterstützen Sie den Kauf einer Kuh für einen Landwirt. Kleinere Spenden sind möglich. Diese werden gesammelt und in eine entsprechende Anzahl von Kühen investiert.


Möchten Sie auch jedem Farmer  eine Kuh ermöglichen? 

Dann danken wir  für Ihre Spende an die:

GoodTextiles Foundation
Volksbank Bocholt eG
IBAN DE39 4286 0003 0274 7722 00
SWIFT-BIC: GENODEM1BOH

Verwendungszweck: Kuh Projekt



One cow for every farmer

A cow for more organic? What's behind it:


Organic farmers gain two and a half times more income than conventional cotton farmers. The higher income enables them to live with a perspective for the future. However, every now and then the shoe pinches here and there. Therefore, we are on site in the villages of the Chetna farmers and have an open ear for their concerns. Shortly before Corona we visit one village in Telangana: The farmers report that they would need more cows to bring their dunk as natural fertilizer to the fields. Organic is as simple as that!

But with 300 EUR per cow the purchase is almost unaffordable for farmers. A few cows for all 50 families in the village community would only cause trouble. So Ralf Hellmann, CEO of textile company  Dibella and founder of GoodTextiles Foundation had the idea to start the fundraising project "One cow for every farmer". This extraordinary project has met with great approval. "We are delighted to see the wave of enthusiasm and the first promises of donations for this fantastic project," says Ranga Rajan project coordinator in India.

 

Project details

Farmers wish to have more cows to bring their dunk as natural fertilizers to the organic cotton fields 

Project budget:

A cow for every farmer

A village with 50 farmers = 50 cows

One cow = 300 EUR

 

How you can help: With an amount of 300 EUR you support the purchase of one cow for one farmer. Smaller donations are possible. These are collected and invested in a corresponding number of cows.


Would you also like to enable every farmer to have a cow?  Then we thank you for your donation to the:

GoodTextiles Foundation
Volksbank Bocholt eG
IBAN DE39 4286 0003 0274 7722 00
SWIFT-BIC: GENODEM1BOH

intended purpose: cow project